Ausschreibung zur Teilnahme an Ausstellungen im KunstForumEifel

Ausschreibung zur Teilnahme an Kunst im Fluss – Bewerbungsschluss ist der 9. Mai 2021

Auch dieses Jahr zeigen wir vom 27. Juni bis September 2021 an den Mauern von Urft und Olef in Schleiden und Gemünd unsere jährliche open-air-Ausstellung ”KUNST im FLUSS” mit ca. 35 großformatigen bedruckten wetterfesten PVC-Planen (2,00 x 1,50 m). Ergänzt werden soll die Ausstellung durch eine Präsentation von Arbeiten im APPENDIX des KunstForumEifel und die Herstellung eines Films.

Thema der diesjährigen Ausstellung mit Blick auf das vergangene Corona-Jahr:

„DIE KUNST DES WARTENS“

Neben digitalen Collagen und Fotografien im Hoch- und Querformat mit einem verbindlichen Seitenverhältnis von 4/3 können Sie sich auch mit analogen ”ANSICHTSKARTEN” in den Formaten DIN A6 (148mm x 105mm) und DIN A5 (210mm x 148mm) bewerben. Für die Produktion des Films benötigen wir selbstgedrehte Video-Clips in der Länge von max. 1’30” (1,5 Minuten). Näheres zum Thema der Ausstellung finden Sie ab April 2021 auf unserer Website und Facebook-Seite.

Die ”ANSICHTSKARTEN” werden gemeinsam im APPENDIX des KunstForumEifel präsentiert und von uns digital fotografiert, falls sie in die open-air-Ausstellung mit aufgenommen werden. Mit den eingesandten Video-Clips soll ein Film entstehen. Darüber hinaus wird es wahrscheinlich einen Katalog geben.

Von den ausgewählten Teilnehmer:Innen benötigen wir zur Drucklegung der Planen digitale Bildvorlagen der Arbeiten (digitale Collagen und Fotografien) in der Größe von ca. 5000 x 3750 Pixel. Die ausgewählten ”ANSICHTSKARTEN” sind per Post zuzusenden. Was die Video-Clips betrifft, bitte nur Download-Links schicken (z.B. dropbox).

Die Kosten für den Druck und die Ausrichtung der Ausstellung, die Produktion von Katalog und Film übernimmt das KunstForumEifel. Nach der open-air-Ausstellung gehen die Planen gegen eine Gebühr von 30 Euro an die teilnehmenden Künstler:Innen über.

Bewerbungen zur Teilnahme an der Ausstellung mit bis zu drei Arbeiten bitte bis zum 9. Mai 2021 an: jaro.kif.2021@gmail.com

Die Ausschreibungsbedingungen und das Konzept zur Ausstellungen finden Sie hier.

Hinweise für KünstlerInnen für Bewerbungen

Hier geben wir Ihnen einige Hinweise zur Bewerbung.

Sie können sich zur Teilnahme an den Ausstellungen grundsätzlich bewerben. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Eva-Maria Hermanns.

Die Bewerbungskonditionen werden auf unserer Homepage in der Regel 2 Monate vor Ausstellungsbeginn veröffentlicht und zum download angeboten. Sie können sich auch bei Frau Eva-Maria Hermanns in den Verteiler aufnehmen lassen und erhalten ggf. unsere Unterlagen. Es werden keine generellen Ausschreibungen verschickt.

Das Spektrum der Ausstellungen reicht von der konventionellen Gemäldeschau bis zu experimentellen Performance-Projekten, zeigt Malerei, Zeichnung und Druckgrafik, Bildhauerei, Fotografie und raumbezogene Installationen, sowie auch Klang- und Videokunst regionaler und überregionaler Künstlerinnen und Künstler aus dem Köln-Bonner Raum und der nahe gelegenen Euregio.

Neben den Aktivitäten im Bereich Bildende Kunst wird im Rahmen der Ausstellungen ein Veranstaltungsprogramm aus den Bereichen Musik, Film und Literatur geboten, in Zusammenarbeit mit Musikgruppen, Literaturkreisen und sozialen Netzwerken.

Damit entsteht ein Kulturhaus, das einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt der Kultur in der Region leistet, das die Durchführung interessanter und innovativer Projekte ermöglicht, Einblicke in die Positionen künstlerischen Schaffens bietet und damit eine ständige Begegnungsstätte werden kann.