KunstForumEifel

Alle Nacht den Sternen

Austellungsdauer vom 2. Oktober - 3. Dezember 2016
und mit einem Zwischenspiel ab dem  13. November

Die Eröffnung findet statt am Sonntag, 2. Oktober, 15 Uhr, musikalisch begleitet von Ewa Matejewska, Harfe.

Den Flyer zur Ausstellung können Sie sich hier herunterladen.

Die teilnehmenden KünstlerInnen sind:

Malerei, Zeichnung, Objekt, Fotografie
Uwe Behrens, Monika Brenner, Silke Britzen, Ute Brockhausen, Cornelia Cintosun, Andrew Clive Davies, Mona Dia, Anke Doepgen, Jörg Erbar / Katia Franke, Michael Geffert, Klaus Erich Haun, Dan Hepperle, Barbara Hoock, Angie Huber, Ursula Janda, Anne R. Kieschnik, Gisela Klaßen GiK, Heidi Kucher, Peter Leidig, Angela Lindenlauf, Christiane Lorber, Gaby Ludwig, Hans Maas, Frank Oehlmann, Thorsten Poersch, Mario Reis, Simone Rosenow, Corinne Schneider, Klaus Schramm, Dietrich Schubert, Norbert Tacken, Helmut Tholen, Maggie Töpfer, Hans-Peter Vollmer, Karin von Ostholt-Haas, Margret Wallraff

Künstlerbücher
Karin Innerling

Video mit Musik
Inge Kamps / Johannes Quint
Sternörter und Zeitläufte

Installation
Simone Rosenow
Stundenbücher

Die Wissenschaft
Objekte, Bücher, Bilder aus der Sammlung Historischer Himmelsaufnahmen der Universität Bonn mit Dank an Michael Geffert*.

Astronomische Zeichnungen
Günter Florin, *Julius Schmidt (1825 - 1884)

 

Die Veranstaltungen

Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr
Häzzblood – Männerstimmen pur
Der Stern mit Namen Nachtgespenst, Lieder aus Schlagern, Musicals, Rock und Pop mit Marietheres Görgen am Flügel. Karten 14 Euro, ermäßigt 10 Euro in der Buchhandlung Wachtel, Gemünd, 02444 / 914291 buchwachtel@googlemail.com


Samstag, 29. Oktober, 17 Uhr zur blauen Stunde
Von Sternen und Schwarzen Löchern
Wissenschaftliche Abenteuer und Erkenntnisse rund um Erdenwelt und Sternenzelt mit Priv.-Doz. Dr. Silke Britzen, Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn, Eintritt 10 Euro; Ausstellungsbesuch und Getränke inklusive!


Samstag, 12. November, 17 Uhr zur blauen Stunde
Wir sind Sternenstaub, ein Film von Dietrich Schubert
Der Film beschreibt die Arbeit des Astrophysikers Johannes Schmid-Burgk im Radioteleskop Effelsberg, zeigt die Kreativität dieser Arbeit, verweist auf Parallelen zwischen wissenschaftlichen und künstlerischen Tätigkeiten.
10 Euro; Ausstellungsbesuch und Getränke inklusive!


Samstag, 26. November 10 - 16 Uhr
Schreibend die Facetten der Nacht beleuchten
Ein kreativer Schreibkurs mit Sylvia Ludwig, Poesiepädagogin, im Kabinett inmitten der Ausstellung, Gebühr: 48 Euro Infos: schreibspielerei@gmail.com


5./6. November  Aktzeichnen - ein Seminar im KunstForumEifel
Samstag 9.30 Uhr bis 16.15 Uhr, Sonntag 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Schon immer war es faszinierend, den menschlichen Körper zeichnerisch zu entdecken und dabei die Freude am eigenen Ausdruck zu erleben. Durch verschiedene Übungen des Sehens wird Ihnen die Proportion, die Perspektive und der Bewegungsablauf des Körpers an Hand verschiedener Modelle vertraut. Mit der Sicherheit der Wahrnehmung entfaltet sich Ihre Zeichenfähigkeit und schöpferische Kreativität. Das Seminar ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, da auf Ihre Wünsche und individuell eingegangen wird.
 
Material:
An Material sollten Sie bitte mindestens folgendes mitbringen: weiche Bleistifte der Stärke 4B - 8B, dicke Kohlestifte, Knetradiergummi (am besten von Faber Castell) , Fixierer (kann auch Haarspray sein) und einen Zeichenblock (mind. A3, kein Schulblock), am besten nicht gestrichenes Papier. Wenn man nicht mit Wasser arbeitet, reicht eine Papierstärke von ca. 80g. Darüber hinaus, bringen Sie gerne Ihr vertrautes Arbeitsmaterial mit. Zum Zeichnen stehen Ihnen Tische zur Verfügung. Es empfiehlt sich eine leichte stabile Unterlage z.B. aus Holz mitzubringen, die sie schräg auf ihrem Schoß gegen den Tisch lehnen können. Sie sollte größer als Ihr Papierformat sein. Das Papier wird mit einem Kreppband daran  befestigt. Dies erleichtert das Zeichnen. Falls Sie eine Feldstaffelei haben, bringen Sie diese bitte mit. Auch hier empfiehlt sich eine stabile Unterlage. Wenn Sie Lust haben, mit Farben zu experimentieren, so eignet sich Aquarell. Sie brauchen dazu nicht unbedingt einen Aquarellblock, das Papier sollte jedoch ca. 200 g stark sein. Es reicht ein dicker Pinsel von guter Qualität, Stärke 12 oder 14, Wasserglas und Lappen. Wenn Sie Buntstifte mögen, sind die Polychromos von Faber Castell bestens geeignet, sie sind sehr weich. Sie können auch mit wasservermalbaren Aquarellstifte oder Filzstiften arbeiten. Achten Sie bitte darauf, dass Sie keine Stifte von Stabilo verwenden, diese sind nicht lichtecht.

Teilnahmegebühr:
 94 € Mittagimbiss und Getränke inklusive.  Zuzüglich der Kosten für das Modell. Diese werden nach dem Umlageverfahren ermittelt, betragen höchstens ( nach Anzahl der Teilnehmer) 29,25 €
 
Seminarleitung:
Das Seminar wird von Frau Birgit Schlechtriemen geleitet. Sie studierte an der Kunstakademie Dresden das anatomische Zeichnen bei Herrn Sándor Dóró und unterrichtet seit über zwei Jahren das Aktzeichnen an der VHS in Euskirchen.
Informationen:  
info@birgitschlechtriemen.de
www.birgitschlechtriemen.de
Tel.: 0221-619635
Mobil: 0163-7272079

Informationen zum Ausstellungskonzept hier

Ausstellungsimpressionen

 




Anschrift

Dreiborner Str. 22
53937 Schleiden Gemünd

Anfahrtsskizze mit Parkmöglichkeit
Virtueller Rundgang durch unser Haus

Öffnungszeiten

Freitag bis Sonntag 13 - 18 Uhr

Auf Wunsch werden Führungen
angeboten. Wenn Sie interessiert
sind, rufen Sie uns an:

Eva-Maria Hermanns 02445-911250
Rainer Martens 02440-959214

oder schreiben uns eine Email
emhermanns@online.de
rainer.martens@t-online.de

Eintrittspreise

Erwachsene 2,00 € / p. Person
Jugendliche unter 18 Jahre 1,50 €
Senioren und Behinderte 1,00 €
Kinder unter 10 Jahre frei

Beitrittserklärung

Das Formular zum Beitritt in den Förderverein Maler der Eifel e.V. können Sie hier herunterladen. 

Freundliche Unterstützung erhält
der Förderverein "Maler der Eifel" e.V.
im KunstForumEifel von

Landschaftsverband
Rheinland
Nordrhein-Westfalen-
Stiftung
Kreissparkasse
Euskirchen
VR-Bank
Nordeifel eG
Leader
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur
und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Bürgerstiftung Schleiden